Dienstag, 27. März 2012

Das "Filmstöckchen" wurde in meine Richtung geworfen...

Tja, nun hat es auch mich erwischt - habe mein erstes Stöcken zugeworfen bekommen.
Bin darüber natürlich hoch erfreut :-). Mein Dank gilt dem "Stöckchenwerfer" ROB , dem Autor von "Concerning Movies, dessen Blog ich mit großem Interesse verfolge.
Natürlich habe ich mich der Aufgabe gestellt und die dankenswert fairen 5 gestellten Fragen beantwortet:

Du sitzt im Kino, die Schöller-Werbung mit dem putzigen Eiswagen ist gerade vorbei, es wird wieder hell und der Eisverkäufer betritt den Saal. Was geht dir in diesem Moment durch den Kopf?
Da diese Werbung in Österreich nicht ausgestrhalt wird, kenne ich diese natürlich nicht. Um diese Frage trotzdem zu beantworten habe mir den Werbeclip im Internet angesehen. Ich würde mir denken, konntest du nicht 2 Minuten früher kommen, dann hätte ich meine Nachos noch nicht angerührt. Aber was solls, ich nehme ein "Cornetto - Klassik". Und jetzt genug der Werbung und wieder abdunkeln. Denn ich will den Film sehen auf den ich mich schon so lange gefreut habe.

Deine Kinogewohnheiten: Loge oder Parkett, Popcorn oder Nachos, Abspann gucken oder schnell raus?
Ausnahmslos eine 2er Loge (mit meiner Freundin) in der letzten Reihe. Wäre der Kinosaal ein Wirtshaus, würde diese Loge mit einem "Stammtisch"-Logo versehen sein. Diese Loge befindet sich außen rechts, bietet dennoch perfekte Sicht und Sound sowie eine luxuriöse Beinfreiheit und meist keine nervenden Sitznachbarn die ständig Filmszenen kommentieren müssen und alle 10 Minuten auf die Toilette rennen.
Mit im Kinosaal ist unser "Standardmenü" bestehend aus einem großen Cola, würzigen Nachos mit Käsedip (für mich) und einem Salsadip (für meine Freundin). Da ich mich diesen Genüssen nicht widersetzen kann ist meist der großteil des "Menüs" bereits nach den Filmvorschauen bzw. vor dem Film bereits aufgefuttert.
Grundsätzlich bin ich kein "Abspannsitzenbleiber". Außer bei Komödien, da man hier meist noch einige lustige Outtakes oder dergleichen zu sehen bekommt. Beim Film "Hangover" wurde ich gottseidank von einem Freund darauf aufmerksam gemacht, dass ich auf den Abspann warten soll. Und jeder der den Film gesehen hat weiß, es hat sich gelohnt. Ich bin vor lauter Lachen fast vom Sessel gekippt.

Welche Filmwelt würdest du ohne lange zu überlegen gegen die reale Welt eintauschen und warum?
Für mich ist die reale Welt spannend genug. Auch Filmwelten würden nicht nur positve Seiten haben. Mir genügt es je nachdem 1-2 mal im Monat im Kinosessel in eine Solche einzutauchen.

So eine Zeitverschwendung: Bei welchem Film bereust du es ganz besonders, ihm wertvolle Lebenszeit geopfert zu haben?
Nach längerer Überlegung komme ich zum Schluss, bei Kinofilmen noch nie komplett enttäuscht worden zu sein und ich mir das Ticket hätte sparen können. Wenn mich jedoch heute jemand fragen würde, welchen Film ich mir bestimmt kein zweites mal ansehen werde dann wäre meine Antwort ganz klar: "Surrogates" mit Bruce Willis. Für mich konnte dieser Film meine Erwartungen bei weitem nicht erfüllen. Ich fand ihn total langweilig, fand zwar dass die Grundidee Potenzial hatte, aber dieses über lange Strecken nicht ausgeschöpft wurde.

Du hast es geschafft, dein Leben wird verfilmt! Wer führt bei deinem Biopic Regie, wer komponiert den Score bzw. steuert den Soundtrack bei und vor allem: Wer spielt dich?
Dies wird bestimmt nie der Fall sein. Ich bin zwar mit meinem Leben zufrieden aber für eine Verfilmung wäre es schlicht zu normal. Doch wenn jemand daraus etwas meisterhaftes zaubern würde dann wäre es mit Sicherheit Christopher Nolan, dessen Werke wie "Inception" oder auch "Prestige - Meister der Magie" ganz oben auf meiner Lieblingsfilmliste stehen. Der Soundtrack bzw. Filmscore käme von Hans Zimmer der es wie kein Zweiter schafft durch seine Musik einem Film "gänsehauthervorrufende" Intensität zu verleihen. Meine Person würde entweder Leonardo CiCaprio, Jason Statham, Denzel Washington oder Robert Downey jr. verkörpern. Diese sehen mir zwar in keinster Weise ähnlich, da mich aber sowieso kein Schw*** kennt spielt das auch keine Rolle.
Aber um die Frage kurz zu beantworten:
Christopher Nolan + Leonardo DiCaprio + Hans Zimmer = Inception = Meisterwerk!
Diese drei fähigen Leute würden es schaffen auch aus meinem Leben einen meisterhaften Film zu erschaffen.


Da das Stöckchen bestimmt schon eine größere Runde durch die diversen Filmblogs gemacht hat, gehe ich davon aus, dass meine Leser es auch schon zugeworfen bekamen. Daher werde ich keine bestimmten Blogs verlinken. Meine 5 folgenden Fragen können freiwillig beantwortet werden, würde mich natürlich freuen...

1. Du bekommst die Möglichkeit bei einem Film regie zu führen. Welches Genre würdest du wählen und wie wäre der Filmtitel?

2. Würde dein Film in 2D oder 3D gefilmt werden und warum?

3. Wenn du die Möglichkeit hättest - welchem Film würdest du die Auszeichnung für den Schlechtesten aller Zeiten auswählen?

4. Aus wievielen DVD´s besteht deine Sammlung und nenne mir 3 davon die einen "Ehrenplatz" im Regal einnehmen.

5. Gab es einen Film den du dir unbedingt im Kino ansehen wolltest, aber aufgrund diverser schlechter Kritiken die du vorher gelesen hast, keine Kinokarte gelöst hast?

Kommentare:

  1. Gute Arbeit! Genau so hatte ich mir das vorgestellt :)
    Dass der Eiscreme-Werbespot nur hierzulande läuft, hatte ich dummerweise nicht bedacht, aber es ging mir auch mehr ums Prinzip. Insofern gut geantwortet ;) "Surrogates" fand ich auch nicht gerade prickelnd, "Inception" dafür umso mehr. Dein Biopic würde daher ganz oben auf meiner To-See-Liste stehen. Und ich finde es immer wieder interessant, welche Kinogewohnheiten andere Filmfans so haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich die Aufgabe zu deiner Zufriedenheit erledigt zu haben. Auch ich finde die Kino- bzw. Filmgewohnheiten anderer recht interessant. Mit meinem Biopic wird es vermutlich nichts werden - wenn aber doch dann bist du als mein Ehrengast bei der exklusiven Filmpremiere als erstes dabei - versprochen :)Dann könntest ja auch du ein Gespräch mit Christopher Nolan (der neben uns sitzt) führen und ihm dein Leben als Film schmackhaft machen.
      LG

      Löschen